Asphalttechnologie

Unsere Lösungen für Asphaltprodukte

Unser Zuschlagstoff  Clim@Add® ist ein sehr vielseitig einsetzbares Material. Neben der Einbringung in Beton haben wir mit der Asphaltproduktion ein weiteres Feld mit hohem Skalierungspotenzial identifiziert. Schon bei einer geringen Dosierung von 2% können, bei einer Jahresproduktion von beispielsweise etwa 100.000 t Asphalt, jedes Jahr 6.000 t CO2 gespeichert werden. Daher haben wir unseren Zuschlagstoff Clim@Add® für die Verwendung in Asphalt optimiert.

In Deutschland werden über 80% der Asphaltbeläge recycelt und für den Bau neuer Straßen verwendet. Aber trotz der hoher Recylingquoten bleibt der CO2-Fußabdruck der Asphaltproduktion hoch. Unser Clim@Add®AC kann hier als zusätzliche Kohlenstoffsenke weitere Emissionen einsparen. Gleichzeitig bleibt die Verbindung auch nach unzähligen Recyclingzyklen stabil, da das Clim@Add®AC Teil der Matrix des Asphalts wird und dauerhaft erhalten  bleibt. 

Wir gehen derzeit davon aus, dass bis zu 5% Clim@Add®AC pro Tonne Asphalt eingebracht werden können. Bei einer Jahresproduktion von rund 20 Millionen Tonnen Asphaltmischgut  in Deutschland  alleine im Jahr 2021 könnten somit über 2 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden.

CarStorCon® Technologies

kurz und bündig

  • 1 kg Clim@Add® kann bis zu 3 kg CO2 speichern.
  • Clim@Add® ist einfach und direkt einzubringen.
  • Clim@Add® kann zur Adaption von Materialeigenschaften genutzt werden und ersetzt damit Additive aus fossilen Rohstoffquellen.
  • Der verwendete Kohlenstoff ist EBC zertifiziert.
  • Die Lösung stellt gemäß dem Kreislaufwirtschaftsgesetz eine höherwertige Nutzungsstufe gegenüber einer Verbrennung dar.
  • Bei der Produktion anfallendes Biogas und Wärme können als CO2-neutrale Energien genutzt werden.

Referenzen

Straßenerneuerung Dornbirn

Bereits Ende 2020 haben wir eine erste erfolgreiche Versuche mit Clim@Add®AC realisiert. Im Rahmen eines Pilotprojektes haben wir den Straßenbelag nach Anschluss neuer Nutzer*innen ans …

Mehr dazu →